Rennfahrzeuge      
                 
 

Jägermeister Golf

Trotz sehr vorsichtiger Fahrweise waren natürlich auch wir nicht vor kleinen ausrutschern bewahrt.

1. Kraude: Schon um ersten Jahr (noch ohne Kriegsbemalung) mit ca. 80 km/h im Spitzen Winkel vor dem Brünnchen in die Leitplanke. Dann war Winterpause und wir wussten das es nicht falsch war ein Golf zu nehmen.

2. Ingo: Im Adenauer Forst einfach rechts an die Leitplanke angelehnt, und durch lustige Kaltverformung dem Auto ne neue Radeinstellung und gleich ein neues Design verpasst. SUPER Ingo

3. Wolfgang: Auch Adenauer Forst. Er hat sich wie ein Hubschrauber von der Strecke gedreht und clever wie nun mal ist drehte er sich auch wieder zur Strecke hin. Bis ein Rad am Randstein anhielt, und die Karosse einfach weiterdrehte. Die folge: Rad unter dem Auto.

4. Koby: Meinte einfach vor der Hit Miss Hit Kurve mir kalten Reifen aufzutauchen und daraufhin die Heckklappe neu zu gestallten. Glück gehabt

5. Manz: Ok dafür kann er eigentlich nix,aber er war’s trotzdem. Er fährt mutig mit ca. 195 km/h die Fuchsröhre hinunter als plötzlich das linke Rad an der Radnarbe abbrach und nur noch unkontrolliert am Auto baumelte. Die Insassen baumelten dann auch mit Hand und Fuß, vor schreck, und glücklicherweise passierte sonst nix.

 
 
 
 
               
zurück